Portfolio

Prof. Dr. Thomas Dirschka

Facharzt für Dermatologie und Venerologie, Allergologie, Ambulante Operationen, dermatologische Onkologie und ästhetische Operationen.

Fotolia 20249245 S

Psoriasis

Bei der Psoriasis (Schuppenflechte) handelt es sich um eine chronische entzündliche Hautkrankheit, die in unterschiedlichen Erscheinungsformen auftreten kann. Am häufigsten kommt die chronische Plaquepsoriasis vor, die durch rötliche Herde mit silbrig-weißer Schuppung gekennzeichnet ist.

Die Ausdehnung einer Psoriasis kann sehr variieren. Manche Patienten leiden an lokalisieren Herde an den Ellenbogen, Knien und an der Kopfhaut, aber auch sehr ausgedehnte Befunde kommen vor, die große Teile der Haut einnehmen können.
Ohne Zweifel ist die Schuppenflechte eine sehr belastende Krankheit, die das psychosoziale Wohlempfinden der meisten Patienten stark beeinträchtigt.

All unsere therapeutischen Bemühungen sind deshalb darauf ausgerichtet, eine dauerhafte Erscheinungsfreiheit für unsere Patienten zu erreichen.

Dabei setzen wir neben klassischen Systemtherapien neueste Behandlungskonzepte (u.a. so genannte Biologics) ein.

Psoriasis

Psoriasis


Neben der Befreiung von sichtbaren Hautveränderungen werden entzündliche Vorgänge des Organismus reguliert und das mit der Schuppenflechte vergesellschaftete Risiko für Herz- und Gefäßkrankheiten (u.a. Herzinfarkt) deutlich gesenkt.
Die Therapie der Schuppenflechte hat sich in den vergangenen fünf Jahren grundlegend verändert und man kann heute sagen, dass nahezu jede Psoriasisform gut therapeutisch kontrollierbar ist.
Das Behandlungskonzept ist jedoch immer vom Einzelfall abhängig und muss im Rahmen eines Arzt-Patientengespräches erarbeitet werden.