Portfolio

Prof. Dr. Thomas Dirschka

Facharzt für Dermatologie und Venerologie, Allergologie, Ambulante Operationen, dermatologische Onkologie und ästhetische Operationen.

Plattenepithelkarzinom Der Lippe

Plattenepithelkarzinom

Das Plattenepithelkarzinom stellt nach dem Basalzellkarzinom den zweithäufigsten bösartigen Hautkrebs dar.

Er entsteht an belichteten Hautarealen unter dem Einfluss chronischer UV-Bestrahlung (lebenslange Sonnenexposition bei hellem Hauttyp). Besondere Lokalisationen, an denen das Plattenepithelkarzinom auftritt sind die Lippen, Zunge, Penis, Vulva und der Analbereich.

Der Tumor beginnt zunächst als „ekzemähnliche“ Hautveränderung, die schuppt und blutet und sich allmählich knotig weiterentwickelt. Oft tritt eine zentrale Ulzeration auf. Der Tastbefund ist meistens „bretthart“.

Die Therapie besteht in der vollständigen operativen Entfernung des Tumors.

Plattenepithelkarzinom der Kopfhaut

Plattenepithelkarzinom der Lippe