Portfolio

Prof. Dr. Thomas Dirschka

Facharzt für Dermatologie und Venerologie, Allergologie, Ambulante Operationen, dermatologische Onkologie und ästhetische Operationen.

Fotolia 14116499 S K

Ästhetische Dermatologie

Prof. Dr. Thomas Dirschka beschäftigt sich seit Jahren mit Umsetzung ästhetischer Behandlungskonzepte in der Dermatologie. Er ist in Forschung und Lehre auf diesem Gebiet tätig und schult regelmäßig Ärztinnen und Ärzte in der ästhetischen Dermatologie. Als Sonderreferent des Berufsverbandes der Deutschen Dermatologen e.V. für den Bereich plastische und ästhetische Dermatochirurgie vertritt er die deutsche Dermatologie auch nach außen in diesen Bereichen. Das Gebiet der ästhetischen Dermatologie unterliegt einem äußerst dynamischen Wandel:

Die Lebenserwartung der Menschen in westlichen Kulturen ist in den vergangenen Jahrzehnten merklich angestiegen. Dadurch wurde jedoch nicht nur ein Zugewinn an Jahren sondern auch an Lebensqualität und Aktivität erreicht, der noch vor 20 Jahren für undenkbar gehalten wurden. Es ist deshalb nicht erstaunlich, dass der Wunsch nach einem attraktiven Äußeren, das dem verbesserten Lebensgefühl im mittleren und höheren Lebensalter entspricht, immer mehr zunimmt. Untersuchungen zeigen, dass Attraktivität die Entfaltungsmöglichkeiten und Chancen des Menschen im persönlichen Umfeld, im Freizeitleben und nicht zuletzt im Berufsleben deutlich verbessert. Die Haut als wichtigstes Kontaktorgan zur sozialen Umgebung spielt für die Attraktivität des Menschen eine besondere Rolle.

In den letzten Jahren wurden Verfahren entwickelt, die hoch-effektiv ästhetische Probleme im Gesichtsbereich abschwächen oder sogar gänzlich beseitigen.

Nicht-operative Verfahren umfassen Faltenbehandlungen mit Fillern (Hyaluronsäure, Kollagenen, Milchsäurepräparaten), Verminderungen von Volumenverlusten des Gesichtes mit Fillern und Behandlungen falteninduzierender Muskelaktivitäten mit Botulinumtoxin. Störungen der kollagenen Feintextur lassen sich mit fraktionierten Lasersystemen behandeln. Ferner können mit Lasern Pigmentunregelmäßigkeiten und Gefäßstörungen therapiert werden.

Operative Verfahren in unserer Praxis umfassen die Lidchirurgie (Ober- und Unterlidblepharoplastik), die Wangen- und Halsstraffung mit diversen operativen Liftingverfahren sowie die Beseitigung störender Fettpölsterchen mittels Liposuktion.

Das Konzept der Behandlung zielt darauf ab, einen Verjüngungseffekt zu erreichen ohne den Grundtyp zu verändern oder die Behandlung als solche erkennen zu lassen.